KEEP ME SAFE - RAUM II / ROOM II | Installation | zwei Projektionen, Sound, Flies als Projektionsfläche, Sockel und Glasdeckel in verschiedenen Größen, Gips und Wachsformen von Kaninchen, Tonform von Rehkörper, Gips und Wachsformen von Rehköpfen, Pflanze in Harz gegossen, Nebel | 2017

Raum II bedient sich in freier Form der Ästhetik einer musealen Inszenierung (Sammlungspräsentation). Der provisorisch anmutende Aufbau im verdunkelten Raum läßt den Betrachter Fragmente von Tier und Pflanzenformen auf dem Boden oder unter Glascuben erkennen. Neben den benutzten Cuben stehen weitere zum Aufbau bereit.
Die Projektionen ergänzen die Installation in ihrem momenthaften, fragmentarischen Charakter mit gestückelten, ausschnitthaften Bildern. Wieder ist der Betrachter angehalten Verbindungen zu den Räumen I und III der Arbeit zu finden und die Fragmente zu einem eigenen Ganzen zusammenzubringen.

(english) Installation | Two projections, sound, Fleece as a projection surface, base and glass cover in different sizes, plaster and wax forms of rabbits, shape of a deer body of clay, plaster and wax forms of roe deer heads, plant cast in resin, mist.

Room II uses the aesthetics of a museal staging. The provisional appearing structure in the darkened room, allows the viewer to see fragmented animals and plant forms on the floor or under glass cubes. Next to the Cuben, there are others ready to finish the scene.
The projections complement the installation in its momentary, fragmented character with puzzled, intersecting images. Again, the viewer is held to find connections and bring the fragments to a whole.

instagram

all rights by Anne Steinhagen